Wissensraum Berlin

Wissenskultur auf dem Weg zur Wissensgesellschaft

behandelte Themen

Bildung und Beruf

Hat das Problem der Berufung noch einmal angesprochen.

Biotechnologie

Bereich der Biologie, der lebende Systeme und Organismen umfasst, um sich zu entwickeln.

EMobilität

Massenmedikamente sollen der Innovation im Bereich der Herstellung von Organersatzstoffen Auftrieb geben

Kommunikationstechnologien

Alle Geräte und Programme, die zur Verarbeitung und Kommunikation von Informationen verwendet werden.

Wissensgesellschaft

Wissensraum Berlin 2011

  • Eigene Wissenskultur auf dem Weg in die Wissensgesellschaft.
  • Lebenslanges Lernen und bewusste Nutzung der Wissensressource.
  • Es sind vielfältige Wissenspartnerschaften entstanden, die die Gesellschaft bereichern.

Wissensinseln

Interkulturelles Lernen

In unserer zunehmend multikulturellen Gesellschaft wird interkulturelles Lernen von Tag zu Tag wichtiger. Wir müssen den Schülern relevante Kompetenzen vermitteln, um in Schule und Gesellschaft aktiv zu sein.

Ausstellung und Wissensinseln

Bei sonnigem Wetter konnten die Besucher nach einer thailändischen Chi-Demonstration unter freiem Himmel ihr thematisches Wissen über gesundheitsorientierte Bewegung .

Wissen in Bewegung

Das ARiC-Projektteam stellte die moderierte Dialogmethodik von Bohm vor und präsentierte im Oktober und November die Initiative „Tage des interkulturellen Dialogs“.

Interkultureller Dialog

Aus unserem Blog

Wann ist Glücksspiel fair (Mathe) ?

Eine Frage, die sich sicherlich jeder Spieler schon einmal gestellt hat. Auch wenn man sich die Sache mit dem fairen Glücksspiel nicht einmal mathematisch angeschaut

Tipps & Tricks zum Roulette spielen

Viele Leute denken bei dem Begriff Casino direkt an die glamouröse Welt von Monte Carlo, in der die Reichen und Schönen um hohe Geldbeträge spielen.

Braucht man beim Thema SEO immer Hilfe?

Den meisten dürfte inzwischen bewusst sein, dass Suchmaschinenoptimierung sehr wichtig ist, wenn es um den eigenen Internetauftritt geht. Ziel sollte dabei immer sein, in den

DECT vs. WLAN Telefonie – Was ist besser?

Drahtlose VoIP Endpunkte bieten dir die Möglichkeit digitalisierte Telefonate über deine Internetverbindung zu führen. Derzeit gibt es in diesem Bereich allerdings zwei miteinander konkurrierende Technologien.

Warum es wichtig ist, dass wir die Geschichte studieren

Sie wussten damals nicht, dass Geschichte eines der wichtigsten Themen war, die sie jemals studiert hatten. Hier werden wir uns genauer ansehen, warum Geschichte wichtig ist, und herausfinden, warum jeder es sich zum Ziel gesetzt hat, sie eingehend zu studieren.

1. Die Geschichte hilft uns, die Welt besser zu verstehen.
Sie können keinen Rahmen aufbauen, auf dem Sie Ihr Leben aufbauen können, ohne zu verstehen, wie die Dinge in der Welt funktionieren. Die Geschichte zeichnet ein detailliertes Bild davon, wie Gesellschaft, Technologie und Regierung vor langer Zeit gearbeitet haben, damit wir besser verstehen können, wie es jetzt funktioniert. Es hilft uns auch zu bestimmen, wie wir mit der Zukunft umgehen sollen, da wir aus unseren Fehlern in der Vergangenheit (und unseren Erfolgen) als Gesellschaft lernen können.

2. Die Geschichte hilft uns, uns selbst zu verstehen.
Um zu verstehen, wer Sie sind, müssen Sie ein Gefühl für sich selbst entwickeln. Ein großer Teil davon ist das Lernen, wo Sie sich in die Geschichte Ihres Landes oder der globalen Gemeinschaft einpassen. Die Geschichte erzählt Ihnen, wie Ihre Nation, Stadt oder Gemeinde zu allem wurde, was es ist. Hier erfahren Sie, woher Ihre Vorfahren kamen und wer sie waren. Am wichtigsten ist jedoch, dass Sie die Hinterlassenschaften erkennen (und schätzen) können, die Sie möglicherweise von ihnen geerbt haben.

3. Die Geschichte hilft uns, andere Menschen zu verstehen.
Die Geschichte ist nicht nur eine wesentliche Einführung in Ihr eigenes Land, Ihr ethnisches Erbe und Ihre Herkunft. Es ist auch ein wertvolles Werkzeug, wenn es darum geht, diejenigen zu verstehen, die sich von uns unterscheiden. Globale, nationale und regionale Geschichtsbücher helfen uns zu verstehen, wie andere Kulturen unsere eigenen beeinflussen.


Sie ermutigen uns, die multikulturellen Einflüsse auch innerhalb unserer eigenen Gemeinschaften stärker zu würdigen – genau deshalb sollte sich jeder mit afroamerikanischer Geschichte, Einwanderungsgeschichte usw. befassen, unabhängig von seinem eigenen kulturellen Hintergrund.

4. Die Geschichte lehrt ein funktionierendes Verständnis von Veränderung.Es versteht sich von selbst, dass Veränderungen ein schwer zu verstehendes Konzept sein können. Jeder von uns hat eine andere Erfahrung mit dem Rest der Welt – eine Erfahrung, die von gesellschaftlichen Normen, kulturellen Unterschieden, persönlichen Erfahrungen und vielem mehr geprägt ist. Wir wissen, wann wir als Individuen uns nach Veränderung sehnen und warum. Die Geschichte hilft uns besser zu verstehen, wie, wann und warum Veränderungen in größerem Maßstab stattfinden (oder gesucht werden sollten).

5. Die Geschichte gibt uns die Werkzeuge, die wir brauchen, um anständige Bürger zu sein.Gute Bürger sind immer informierte Bürger, und niemand kann sich als informierter Bürger betrachten, wenn er keine geschichtlichen Kenntnisse besitzt. Dies ist der Fall, egal ob wir über unsere Rolle in unserer Gemeinde oder in Bezug auf unsere Nation insgesamt sprechen. Die Geschichte hilft uns, bessere Wähler und effektivere Mitglieder jeder Art von Gesellschaft zu werden. Dies versetzt uns in die Lage, auch andere besser zu informieren.

Teilnahme zahlreicher Gäste

Eröffnung des Wissensraums Berlin

  • Berufliche Bildung und Ausbildung
  • Senatsverwaltung für Integration
  • Arbeit und Soziales

Urheberrechte © 2019 wissensraum-berlin.de | Alle Rechte vorbehalten