Braucht man beim Thema SEO immer Hilfe?

Den meisten dürfte inzwischen bewusst sein, dass Suchmaschinenoptimierung sehr wichtig ist, wenn es um den eigenen Internetauftritt geht. Ziel sollte dabei immer sein, in den größten Suchmaschinen möglichst weit oben platziert zu werden, um dadurch sehr viel Traffic generieren zu müssen. Doch ist SEO so kompliziert, dass ich es nur mit Hilfe einer professionellen Agentur schaffen kann oder bekommt man das auch auf eigene Faust hin?

Fakt ist, dass Unternehmen, die sich nicht kontinuierlich um eine Suchmaschinenoptimierung kümmern, verschenken Potenzial und Gewinn an die Konkurrenz. Wer also selbst schon eine große Webseite aufgebaut hat und sich aber noch gar nicht mit dem Thema Suchmaschinenoptimierung auseinandergesetzt hat, der muss sich auf viel Arbeit gefasst machen. Wer sich selbst nicht mit SEO auskennt, muss sich viel einlesen und informieren, denn es gibt keine richtige „Anleitung“ bei diesem Thema. Wenn man selbst nicht genügend Kapazitäten hat, sollte man deshalb schon dringend darüber nachdenken, ein externes Unternehmen mit dieser Aufgabe zu betreuen.

Zunächst kann es dabei immer sinnvoll sein, einen kostenlosen Check, in Form einer Analyse, zu machen. So kennt man bereits die eigenen Schwachstellen und erhält dann von der Agentur eine Aufstellung mit den Kosten für die Optimierung der Webseite.

Wie mache ich selbst Suchmaschinenoptimierung?

Viele schrecken davor zurück, sich selbst mit dem Thema SEO zu beschäftigen, da es so komplex erscheint. Google bringt in der letzten Zeit vermehrt Updates heraus, was immer wieder dafür sorgt, dass auch Webseiten optimiert werden müssen. Das kann sehr aufwendig und zeitintensiv sein. An sich ist es aber gar nicht so schwer, denn auch Google betont in diesem Zusammenhang immer wieder, dass es nicht auf Quantität, sondern vor allem auf Qualität ankommt. Dabei sind die wichtigsten Komponenten: Inhalt, Struktur und Technik.

Nach diesen Maßstäben kann bewertet werden, die die Qualität einer Webseite wirklich ist. Im Fokus liegen hier natürlich die Inhalte, denn ein Text sollte immer fundiert, interessant, einzigartig und fesselnd sein. An diesen vier Begriffen sollte man sich zwangsläufig orientieren. Wichtig: Dies gilt nicht nur für neue Inhalte, sondern auch bereits bestehenden Content, der so noch verbessert werden kann.

Für den Leser sollten sich immer neue Erkenntnisse ergeben und der Artikel sollte hochwertig geschrieben werden. Langweilige leere Worte möchte keiner mehr lesen und wird die Webseite dann auch schnell wieder verlassen. Klar, dass solche Webseiten bei Google dann nicht oben angezeigt werden, denn auch Suchmaschinen wie Google haben ein hohes Interesse daran, dass ihre Kunden zufrieden sind.

Beeinträchtigt Werbung die Suchmaschinenoptimierung?

Ganz klares ja an dieser Stelle. Wer sehr viel Werbung auf seiner Seite schaltet, muss damit rechnen, auch bei Google schlechter eingestuft zu werden. Immer wieder sieht man heute noch Webseiten, die überall mit Werbung zugekleistert sind. Pop-ups blenden sich ein und Newsletteranfragen müssen abgelehnt werden. Das stört einen Besucher der Seite jedoch erheblich, der vielleicht nur eine Information erhalten wollte.

Werbung ist definitiv in Ordnung, darüber finanzieren sich viele Menschen ja auch. Dennoch sollte diese sich in einem angemessen Rahmen befinden und vor allem nicht billig wirken. Bunt blickende Werbebanner sind schon lange nicht mehr im Trend und schrecken potenzielle Kunden nur ab.

Problem ist auch oft, dass Werbung sich nachteilig auf die Ladegeschwindigkeit der Webseite auswirkt. Webseiten mit viel Werbung laden langsamer. Wer Werbung schaltet sollte außerdem unbedingt daran denken, dass die Nutzung der Webseite nicht beeinträchtigt werden darf. Zudem sollte die Werbung unbedingt in den Kontext der Seite passen, dann können damit viel höhere Erfolge erzielt werden.

Wer bei Google oben im Ranking erscheinen möchte, sollte daher auf zu viel Werbung verzichten. An sich beeinträchtigt sie die Suchmaschinenoptimierung aber nicht sofort.

Fazit: Wer gute Computerkenntnisse und genügend Zeit zum Einarbeiten hat, der kann die Suchmaschinenoptimierung in den meisten Bereichen auch selbst übernehmen. Einige Bereiche sollten bestenfalls immer von einer Agentur bearbeitet werden, weil die Möglichkeiten zur Verbesserung dort besser sind.