DECT vs. WLAN Telefonie – Was ist besser?

Drahtlose VoIP Endpunkte bieten dir die Möglichkeit digitalisierte Telefonate über deine Internetverbindung zu führen. Derzeit gibt es in diesem Bereich allerdings zwei miteinander konkurrierende Technologien. Eine davon ist DECT, welche vor allem in Europa sehr bekannt ist. DECT steht für Digital Enhanced Cordless Telecommunications und verwendet eine herkömmliche Drahtlos-Technologie, die auch in Babyphones und einigen drahtlosen Kopfhörern zum Einsatz kommt.

Auf der anderen Seite gibt es die sogenannten WLAN VoIP Telefone. Sie gehören zu den jüngsten Innovationen auf dem Markt und nutzen das WLAN-Netzwerk um Anrufe zu übertragen. Ob diese Technologie besser ist als DECT wird von Leuten mit Computerkenntnissen nun seit einiger Zeit diskutiert, doch die Meinungen darüber scheiden sich.

Im Folgenden erfährst du daher alle wichtigen Informationen über die beiden Möglichkeiten.

Was ist DECT?

Es handelt sich hierbei um die traditionelle Technik, welche es uns erstmals möglich gemacht hat schnurlose Telefone im Geschäft und auch Zuhause zu verwenden. Genau genommen ist DECT der Grund weshalb heutzutage niemand mehr analog telefoniert. Doch DECT ist in Kommunikationsumgebungen, trotz seines Alters, nach wie vor sehr verbreitet. Am Anfang stand das E in DECT für „Europe“, doch aufgrund dessen, dass diese Technologie weltweit zum Einsatz kommt wurde daraus „Enhanced“.

Ähnlich wie ein anderer bekannter Standard für drahtlose Telefonie, namentlich GSM, nutzen DECT-Telefone den sogenannten Time Division Multiple Access (TDMA) um Funksignale zu übertragen. Während GSM allerdings auf den großflächigen Mobilfunk ausgerichtet ist, wurde DECT für kleinere Gebiete mit einer größeren Anzahl an Nutzern entworfen.

Insgesamt gibt es fünf verschieden Arten um DECT zu nutzen:

  1. Wireless Local Loop: Wird vor allem in dünn besiedelten Gebieten genutzt, wo eine Teilnehmeranschlussleitung nicht realisierbar ist. Dabei wird eine Punkt-zu-Mehrpunkt-Funkübertragung genutzt, über welche alle Teilnehmer telefonieren können.
  1. Schnurloser Heimanschluss: Anwender können zuhause eine einzellige Antenne installieren und mit dieser mehrere Schnurlostelefone nutzen.
  1. Schnurloses PBX: Ein Unternehmen kann sich mit seinem Telefonanbieter verbinden und Signale per Funkantenne verbreiten. Diese Signale können von mehreren Nutzern innerhalb des Unternehmens genutzt werden und jeder Teilnehmer erhält seine eigen Telefonnummer.
  1. Cordless Terminal Mobility: Die selbe Vorgehensweise wie bei PBX kann auch für Dienste genutzt werden, bei denen Telefonnummern an individuelle Teilnehmer verteilt werden.
  1. DECT Internetworking: DECT kann mit dem GSM Standard interagieren um Nutzern die Möglichkeit zu bieten ihr Schnurlostelefon draußen und drinnen zu benutzen.

Falls du vorhaben solltest dir ein DECT-Telefon zu kaufen, findest du im großen Vergleich ausführliche Testergebnisse zum DECT-Telefon.

Was ist ein WLAN VoIP Telefon?

Das WLAN VoIP Phone ist eine andere Art von schnurlosem Telefon, welche das WLAN-Netz nutzt um Verbindungen herzustellen. WLAN-Telefone werden in letzter Zeit immer beliebter, denn ihre Nutzung ist teilweise günstiger und sie sind leichter anzuwenden als ein herkömmliches DECT-Telefon. Andererseits sind einige Händler der Überzeugung, dass WLAN-Lösungen nicht die gleiche Qualität bieten wie DECT. Da es sich bei WLAN um eine paketbasierte Technologie handelt, die in erste Linie für Datenübertragung gedacht ist, ist schnurlose Telefonie nicht unbedingt dessen Stärke.

Die Verbindungsqualität hängt dabei von unterschiedlichen Faktoren ab. Beispielsweise musst du sicherstellen, dass du eine ausreichende Bandbreite besitzt um den aufkommenden Traffic rechtzeitig zu verarbeiten. Internet-Router die dazu in der Lage sind VoIP-WLAN Lösungen zu handeln sind in der Regel etwas teurer, doch notwendig um im Unternehmensbereich eine zufriedenstellende Anrufqualität zu gewährleisten.

Für die meisten Unternehmen liegt der Focus, bei der Anschaffung eines WLAN-Telefons, auf „QoS“ bzw. Quality of Service Protocols. Anders als DECT-Telefone sind WLAN Verbindungen nicht auf traditionelle Sprachsignale ausgerichtet und daher kann es beim Telefonieren zu Aussetzern oder schlechter Sprachqualität kommen. QoS stellt sicher, dass WLAN-Telefone Sprachdaten priorisieren und liefert somit eine bessere Qualität.

Für Unternehmen die nach einer möglichst kostensparenden Verbindung suchen, können WLAN VoIP Telefone eine passende Lösung sein, denn sie sind auch für großflächige Einrichtungen erhältlich. Wenn du jedoch hohe Qualität und Zuverlässigkeit willst, musst du auf jeden Fall den QoS Standard nutzen oder auf ein DECT-Telefon zurückgreifen.